Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in IHK

Diese Weiterbildung eröffnet Ihnen die Möglichkeit, Ihre berufliche Karriere auf eine breite Basis zu stellen. Im Gegensatz zu anderen Fachwirte-Ausbildungen ist diese keine wirtschaftszweigbezogene Qualifikation, sondern branchenübergreifend und ist eine ideale Weiterbildung für flexible Generalisten, die gern neue Herausforderungen suchen und annehmen.

Wirtschaftsfachwirte können sowohl im Einkauf, in der Produktion oder im Vertrieb leitende Funktionen einnehmen.

Der Wirtschaftsfachwirt ist als Allrounder mit seinem übergreifenden betriebswirtschaftlichen Wissen eine begehrte Fachkraft in den unterschiedlichsten Wirtschaftsorganisationen (Handel, Dienstleistungen oder Industrie). Er/Sie ist in der Lage innerbetriebliche Prozesse zu steuern und eigenverantwortliche Führungspositionen im mittleren Managementbereich zu übernehmen.

Voraussetzungen

  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder
  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach einer mindestens dreijährigen Berufspraxis oder
  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach einer mindestens zweijährigen Berufspraxis oder
  • Eine mindestens dreijährige Berufspraxis.

Die Berufspraxis muss im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich absolviert sein und wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines Geprüften Wirtschaftsfachwirtes/einer Geprüften Wirtschaftsfachwirtin haben.

Studieninhalte

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Rechnungswesen
  • Recht und Steuern
  • Unternehmensführung

Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Betriebliches Management
  • Investitionen, Finanzierung betriebliches Rechnungswesen und Controlling
  • Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Führung und Zusammenarbeit

Der erfolgreiche Abschluss der Fachwirteprüfung beinhaltet gleichzeitig den schriftlichen Teil der Ausbilder-Eignungsprüfung.

Termine und Unterrichtszeiten

März 2016 – Mai 2017
September 2016 – November 2017
Jeweils samstags (8 Unterrichtsstunden)
Maximal zweimal im Monat abends (4 Unterrichtsstunden)
Unterrichtsstunden gesamt: 436

Während der gesamten Ausbildungszeit werden Sie von erfahrenen Dozent(innen) begleitet und unterstützt.

Kosten

Preis p.P. 1980,00 € incl. der Teilnehmerunterlagen (ohne Bücher).
Die Prüfungsgebühr wird von der IHK gesondert erhoben und beträgt derzeit 460,00 €.
Eine Ratenzahlung der Seminargebühren ist möglich.

Förderungsmöglichkeiten

Finanzielle Förderung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG)
Nähere Infos unter www.aufstiegs-bafoeg.de